Detail

Die A Cappella Nacht

Quintense • Six Pack • Ringmasters

06. Oktober 2018 • 20:00 Uhr Kurhaus Baden-Baden • Bénazetsaal
  • Quintense, Foto: Marcus Fröhner
  • Ringmasters, Foto: Shawn York
  • Ringmasters, Foto: Shawn York

Zum 5. Mal lockt Die A Cappella Nacht ins Baden-Badener Kurhaus. Impresario Peter Martin Jacob, Chef der bekannten a cappella Agentur magenta in Mannheim, freut sich auf ein fulminantes Feuerwerk der Vokalmusik mit gleich drei hochkarätigen Ensembles und einer unschlagbaren Mischung aus genialen Stimmen und geistreichem Humor. Seit 1996 gibt es Die A Cappella Nacht, das Festival des Gesangs. Ein Entertainment-Abend par excellence, mit jeweils drei hochkarätigen A Cappella Gruppen oder Einzelkünstlern. Künstler aus aller Welt waren bereits Gäste dieses Abends. Das enthusiastische A Cappella Nacht Publikum lobt jedes Mal die große Vielfalt, das abwechslungsreiche Programm des Abends. Die spannende Kombi macht's!

Quintense ist einer der vielversprechendsten Newcomer im Genre des Pop A Cappella. Das junge Leipziger Ensemble begeistert längst nicht nur Liebhaber der Vokalmusik. Seit ihrer Gründung 2015 wurden sie national wie international bereits mehrfach mit Gold ausgezeichnet. Die fünf Sängerinnen und Sänger erschaffen einen außergewöhnlich harmonischen sowie mitreißend groovigen Sound, welcher jedes Publikum gleichermaßen berührt wie beeindruckt. "In ihren kreativen Arrangements lassen sie die Grenzen zwischen Pop und Jazz verschwimmen. Ihre Stimmen ergänzen sich perfekt, obwohl jede ihre eigene, spezielle Farbe hat." (Chorzeit). Sobald die fünf Stimmen zu einer verschmelzen, wird jedes Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Wer Sabrina Häckel, Katrin Enkemeier, Carsten Göpfert, Jonas Enseleit und Martin Lorenz live erlebt, merkt gleich, dass die fünf nicht nur auf der Bühne harmonieren. Ihre kreativen Cover lassen alte Klassiker und neuere Pop-Hits, in völlig neuem Licht erscheinen. Kurzum, Quintense ist ein (qu)intensives Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Wow, ganz schön aufregend. Das neue Programm der A Cappella-Comedy-Show Six Pack ist da. Und es ist sooooo geheim … A Cappella Comedy der gröberen Sorte, wie immer völlig unvernünftig und ganz schön behämmert. Raubend und brandschatzend marodiert Six Pack durch die Musikgeschichte nicht nur des Abendlandes - und entlockt dem Publikum wie gewohnt nie geahnte Begeisterungs- und Entsetzensschreie. Die Bayreuther Vokalkamikaze-Truppe will einfach nicht erwachsen werden, und das ist gut so. Auch in dieser Show beweist Six Pack, wie gut man brillante Gesangsarrangements mit hanebüchenen Schnapsideen und einer zweistufigen Showtreppe in Einklang bringt. Um einen altbekannten Showmaster zu zitieren "Lasst Euch überraschen!".
Seit 1990 bespaßen die sechs Sänger und Komödianten aus Franken nun die Republik mit Ihrer A Cappella Comedy Show. Dabei präsentieren sie sich stets gnadenlos gut, begeisterungswürdig und immer auch ein bisschen bescheuert. Eine Mischung, der viele Zuschauer seit jeher nicht widerstehen können. So ist die Gruppe in all den Jahren ganz einfach Kult geworden. Dabei setzt vor allem auch die Bandbreite der Gruppe Maßstäbe. Von der überragend dahin geschmetterten Opernarie über soliden Rock und Pop sowie fetzigen Rap bis hin zum guten deutschen Schlager. Alles was das Herz begehrt. Da haben auch die Ohren was zu lachen. Bei einem Six Pack-Konzert kann man stets die Alltagssorgen vergessen. Six Pack sollte es auf Rezept geben!

Ringmasters sind vier ausgesprochen virtuose Sänger mit einem harmonischen Gesamtklang (Blending), der seinesgleichen sucht. Die Barbershop-Weltmeister von 2012 bieten ein stimmiges Programm weit über das Genre des Barbershop hinaus. Ihr Vortrag ist atemberaubend, ihre Energie steckt jeden sofort an. In ihren dynamischen Shows spannen sie einen Bogen von echten Barbershop-Klassikern über berührende Broadway-Songs und Filmklassiker (außerordentlich imponierend ist z.B. ihre Version von Charlie Chaplins "Smile") bis hin zu den Beatles und Elvis Presley. Ihr Gesang ist so geschmeidig und harmonisch, ihr Blending so perfekt, dass man vor Staunen kaum von ihnen lassen kann. Hinzu kommt ein Lausbubencharme, der jedes Herz zum Schmelzen bringt.
2012 gewannen Martin Wahlgren (Bass), Jakob Stenberg (Tenor), Rasmus Krigström (Lead) und Emanuel Roll (Bariton) als erste nicht-amerikanische Gruppe in der über 50-jährigen Geschichte des Wettbewerbs die Weltmeisterschaften in den USA, ein Erfolg, den ihnen niemand mehr nehmen kann.

Foto: Marcus Fröhner, Shawn York.

Freie Platzwahl.

Tickets: 28 €