Detail

The Night of the Saxophones

Rhythm & Blues EXTRA

01. Juni 2018 • 20:00 Uhr • Kurhaus Baden-Baden • Bénazetsaal
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Andy Parker, Foto: Presse
  • Susanne Alt, Foto: Presse
  • Albie Donnelly, Foto: Presse
  • EB Davis, Foto: Presse
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Foto: Baden-Baden Events
  • Ralf Heinrich, Foto: Presse

Zur Extraausgabe der Rhythm & Blues Veranstaltungsreihe im Bénazetsaal wird Bandleader Ralf Heinrich wieder besondere Persönlichkeiten der Blues- und Musikszene einladen. Für die swingende und groovende Begleitung sorgt die Band The Voyagers unter der musikalischen Leitung von Walther Uhling.

Heute zu Gast: Andy Parker, Susanne Alt, Albie Donnelly und EB Davis.

Der gebürtige Liverpooler Sänger, Saxophonist und Entertainer Andy Parker begann seine musikalische Karriere in den Blues und Jazzclubs seiner Heimatstadt. In den frühen 80er Jahren war er der Leadsänger der britischen Band Supercharge. Er stand mit Größen wie B.B. King und Chuck Berry auf einer Bühne, seine Konzerttourneen führten ihn durch ganz Europa und den mittleren Osten. Andys Inspiration ist die Musik von Ray Charles und James Brown. Andy ist ein Performer der ersten Güte, er braucht die Nähe zu seinem Publikum, mit seiner warmen und ausdrucksstarken Stimme begeistert er seine Zuhörer seit nunmehr mehr als 30 Jahren.

Jazz, Funk und House sind die Hauptgenres in denen sich der Shootingstar Susanne Alt unter den europäischen Saxophonistinnen hauptsächlich bewegt. Mit 12 Jahren entdeckt Susanne Alt ihre Liebe zum Saxophon. Nach zunächst klassischer Ausbildung wird der Jazz ihre Leidenschaft, im Jahr 1996 gewinnt sie den Siemens-Jazz-Förderpreis. Entscheidend für sie werden Begegnungen mit Macao Parker, Joshua Redman und ihre Erfahrungen im Bundesjugend-Jazzorchester unter Peter Herbolzheimer. Auftritte auf internationalen Festivals, fünf eigene CD-Produktionen und ihre Zusammenarbeit mit dem legendären Posaunisten von James Brown, Fred Wesley, sind nur einige Stationen ihrer stetig wachsenden Karriere.

Mit Albie Donnelly steht als "Saxplayer in Residence" ein Urgestein der Szene auf der Bühne. Der in Liverpool geborene Saxophonist, Sänger und Entertainer startete seine Karriere als Studiomusiker in London für Graham Parker und The Boomtown Rats. Nach der Gründung seiner Band Supercharge ging er in England als Support für Queen auf Tournee. Seit dieser Zeit ist er in ganz Europa mit Supercharge erfolgreich. Als Frontman dessen Stimme geprägt ist von britischem Rhythm & Blues, dessen Saxophonspiel Soulpower pur liefert, hat er die Tradition von Größen wie King Curtis fortgesetzt und weiter entwickelt.

EB Davis wurde 1945 in Elaine, Arkansas geboren und wuchs in Nashville Tennessee auf, wo er seinen ersten Kontakt zum Blues hatte. Als junger Sänger zog er nach New York um dort die Band The Soulgroovers zu gründen. Es folgten Tourneen als Opening Act für James Brown, Wilson Picket und Ray Charles. Als Sänger von The Drifters kam EB Davis zum ersten mal nach Europa. Er blieb in Berlin und formierte dort The Superband. EB Davis veröffentlichte 19 Alben unter eigenem Namen und gab 7000 Konzerte in 60 Ländern. Er wirkte in fünf Filmen, unter anderem in "The Innocent" mit Anthony Hopkins mit und steuerte Kompositionen zum Filmsoundtrack bei. 2008 wurde er in die Blues Hall of Fame aufgenommen, im gleichen Jahr wurde er vom Deutschen Rock & Pop Musikerverband e.V. als bester R&B Sänger Europas ausgezeichnet. 2017 wurde der Dokumentarfilm "How Berlin got the blues" über ihn gedreht.

Begleitet werden die Solisten von The Voyagers mit Markus Wienstroer, Gitarre, BolleDiekmann, Bass, Walther Uhling, Keyboards und Ralf Heinrich, Drums.

Fotos: Presse, Baden-Baden Events.

Sitz- und Stehplätze, freie Platzwahl.

Tickets: 26 €